Biodiversität

Biodiversität

Der Verlust der biologischen Vielfalt zählt neben dem Klimawandel zu den größten und zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Viele Ökosysteme, die uns aufgrund ihrer Biodiversität mit lebenswichtigen Ressourcen und Dienstleitungen versorgen, sind gefährdet. Unternehmen nutzen diese Ökosystemleistungen und natürlichen Ressourcen in vielfältiger Form und greifen damit gravierend in den Naturhaushalt ein. Daher sind Unternehmen, allein schon aus ökonomischen Gründen, auf den Erhalt der biologischen Vielfalt angewiesen.

Was ist der "1st European Business and Biodiversitäts-Check"?

Der Check wurde vom Global Nature Fund, dokeo, der Bodensee- Stiftung und weiteren Organisationen entwickelt. Er dient als erste Orientierung, um Auswirkungen eines Unternehmens bzw. einzelner Unternehmens- bereiche auf die biologische Vielfalt zu erfassen. Der Check basiert auf den Zielen der Biodiversitäts-Konvention der Vereinten Nationen (CBD):

  • Erhaltung der biologischen Vielfalt
  • Nachhaltige Nutzung ihrer Ressourcen
  • Faire und gerechte Aufteilung der Vorteile, die aus der Nutzung genetischer Ressourcen entstehen
Bild: Peter A / Fotolia

Was leistet der Check?

Der Check bildet einen ersten Überblick über Biodiversität und bildet damit die Basis, um Biodiversität in das betriebliche (Umwelt-) Management zu integrieren und Maßnahmen für eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen und den Schutz der Natur zu ergreifen. Der Check ist vertraulich,

Der Biodiversitäts-Check prüft entsprechend der Vorgehensweise der Umweltmanagementsysteme EMAS III und ISO 14001 mögliche Auswirkungen einzelner Unternehmensbereiche, Produktionsstätten, Produkte oder Prozesse und zeigt potentielle Risiken und Chancen auf. Der Check ist weniger detailliert als eine Umweltverträglichkeitsprüfung, weshalb er kein Zertifikat oder Label darstellt. Die Ergebnisse stehen dem Unternehmen zur freien Verfügung, z.B. für die Unternehmenskommunikation.

Was wird untersucht?

Der Check untersucht direkte Auswirkungen des Unternehmens auf die Biodiversität, für die das Unternehmen direkt verantwortlich ist und die es auch beeinflussen kann. Ebenso berücksichtigt er indirekte Auswirkungen, die das Unternehmen durch den Dialog mit seinen Stakeholdern beeinflussen kann. Bereiche, die innerhalb eines Unternehmens untersucht werden: