GRI

Reporting: GRI Guidelines G3 und G4 richtig einsetzen

Die Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) sind weltweit die am häufigsten angewendeten Richtlinien für das Schreiben von Nachhaltigkeits- oder CSR-Berichten. Wir unterstützen Sie gern mit unserem fast zehnjährigen Know-how bei allen Anwendungs- und Verständnisfragen

Worum geht es bei den GRI?

  • Standardangaben, z.B. über Strategie, Orgsanistionsstruktur, Einbindung der Stakeholder, Ethik und Integrität
  • Berichterstattungs-Prinzipien, z.B. Wesentlichkeit, Ausgewogenheit, Vergleichbarkeit, Genauigkeit
  • Identifikation der wesentlichen Aspekte und Grenzen
  • Priorisierung der Themen, z.B. durch Stakeholder-Einschätzungen
  • Validierung und Überprüfung
  • Und letztlich: Die Leistungsindikatoren bezüglich Umweltschutz, Ökonmie, Arbeitspraxis, Menschenrechte, Gesellschaftlicher Verantwortung und Produktverantwortung.

Wir unterstützen Sie bei allen Entscheidungen über die Arbeitsabläufe und die einzelnen Schritte, beim Projektmanagement und natürlich dann, wenn es um die Inhalte geht.

GRI-Benchmark als "How-to ..."

Wenn Sie die Umsetzung selbst vornehmen wollen, fehlt Ihnen oft die Antwort auf die Fragen, wie man bestimmte Indikatoren beantwortet. In diesem Fall hilft Ihnen unser GRI-Benchmark, ein umfassendes Werk, das Ihnen anhand vieler ausgewerteter Berichte anderer Unternehmen hilft, die Sie betreffenden Frage zu einzelnen Indikatopren zu beantworten.

Sind alle Indikatoren abgedeckt?

Auch hier helfen wir Ihnen gern, indem wir Sie z. B. beim Herstellungsprozess dabei unterstützen, dass kein Indikator vergessen wird, und dass alle Antworten so sind, dass sie von den Rating-Agenturen als valide anerkannt werden. Nur so erreichen Sie die höchstmögliche Punktzahl.

Fragen Sie die Experten

Sie sparen Zeit und Geld, wenn Sie sich bei den GRI-Guidelines externen Rat holen.

Mit fast zehn Jahren Erfahrung sind wir in Deutschland praktisch DIE Experten schlechthin.

Bild: Katharina Scherer, pixelio.de