dokeo Quick-Check
Nachhaltigkeits-Performance

Für den schnellen Leser

Das von der dokeo GmbH entwickelte Instrument „Quick-Check Nachhaltigkeits-Performance (QCNP)“ ermöglicht ein schnelles Erfassen und Optimieren der Nachhaltigkeits-Performance des Unternehmens. Die Durchführung dauert ca. zwischen 2 und 6 Wochen.


Für ein widerstandsfähiges Unternehmen in einer lebenswerten Welt (Bild: Fotolia.de)
 

Die Basis des QCNP bildet ein Satz von knapp 80 Indikatoren aus allen Unternehmensbereichen. Zu jedem Indikator werden mehrere Antwort-Optionen vorgegeben. Aus den Antworten ist der aktuelle Status der Nachhaltigkeits-Anstrengungen des Unternehmens ersichtlich. Darüber hinaus entwickelt dokeo weitreichende Empfehlungen zur Verbesserung der Performance des Unternehmens. Auf Wunsch werden sie im Unternehmen persönlich präsentiert und diskutiert.

Die aktuelle Performance bezüglich Nachhaltigkeit sowohl des Gesamtunternehmens als auch der Unternehmensbereich wird graphisch dargestellt, ebenso die Performance im Vergleich zum Mittelwert aller Firmen, die sich diesem Check unterzogen haben.

Der QCNP ist ein wertvolles Instrument zur Unterstützung des Unternehmens intern auf dem Weg zur Nachhaltigkeit. Er ist KEIN Instrument für die Öffentlichkeitsarbeit.

Die dokeo GmbH wurde schon 2004 gegründet. Sie ist eine der ältesten auf Nachhaltigkeit spezialisierten Beratungen Deutschlands mit hoher fachlicher Kompetenz.

Hintergrund

Da die Sensibilität der Kunden, Lieferanten und der Bevölkerung allgemein, und für angemessenes soziales Verhalten von Unternehmen sowie für Nachhaltigkeit und Klimaschutz wächst, sind Unternehmen gefordert, sich dem Wandel der Erwartungen einzustellen und gleichzeitig die Widerstandsfähigkeit gegenüber wirtschaftlichen Abschwüngen zu erhöhen.

Die bisher von vielen Unternehmen nur als Option betrachtete Befassung mit Nachhaltigkeit ist zu einem Imperativ geworden. Diese Entwicklung wird von den Vereinten Nationen, der Europäischen Union und der Bundesregierung immer deutlicher unterstützt, u. a. mit den „Sustainable Development Goals“ der UN und dem „Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz)“ in Deutschland von 2017.

Spätestens jetzt sind im Unternehmen strategische Entscheidungen erforderlich, die nicht nur den Einkauf, Forschung und Entwicklung, die Produktion, den Vertrieb, die Entsorgung betreffen, sondern alle Bereiche.

Weiter auf Seite 2.

Empfohlen von